Minimum deposit bonuses Minimum deposit poker Free poker money no deposit New no deposit bonuses Real poker money

Station Nr. 4 - Zisterne

GPS N48.34544° E018.10330°, 505 m n. m.

Wasser ist für menschliche Niederlassungen die Grundvoraussetzung. Die Burgstätte Zobor verfügt über keine natürlichen Wasserressourcen, Quellen oder Brunnen. Deshalb nutzten die Bewohner Regenwasser als Trink- und Nutzwasser. Die ersten Zisternen waren wahrscheinlich große Gefäße aus organischen oder anorganischen Materialien. Die ersten Beweise über das geplante Errichten von „Großraum-Zisternen“ sind aus der jüngeren Bronzezeit bekannt, was jedoch nicht bedeutet, dass man sie nicht auch früher errichtet hat. Neben Zisternen, die in felsigen Untergrund geschlagen wurden, kamen auch natürliche Vertiefungen zum Einsatz. Auf der Burgstätte Zobor war es ein natürlicher Talkessel, der im Westen durch den Verteidigungswall abgedämmt wurde und so entstand ein Regenwasserbecken. Der Wall der Burgstätte ist an der Zisterne am mächtigsten.

 

 

 

 

 

 

Navigationstext Richtung Station Nr. 5 - Westtor

 

Die Route führt weiter über eine lange Steigung auf dem gut erkennbaren Wall etwa 120 m bis zur Station Nr. 5 Nordtor.

Unterstützt von
Reklamný prúžok
Reklamný prúžok
Reklamný prúžok
Partner
Reklamný prúžok
Reklamný prúžok
Galerie