Minimum deposit bonuses Minimum deposit poker Free poker money no deposit New no deposit bonuses Real poker money

Station Nr. 3 - Westtor

GPS N48.34476° E018.10322°

 

Diese Station befindet sich im Bereich des Westtores der Burgstätte Zobor. Der Historische Lehrpfad Burgstätte Zobor kreuzt hier die rot markierte Wanderroute (Verkehrsstraße). Der Eingang zur Burgstätte hat die Form eines Trichters. Das Tor der Burgstätte ist ein einzigartiges Bauobjekt, mit Verteidigungs- und Verbindungsfunktion. Deshalb haben beide Funktionen die bauliche Ausführung wesentlich geprägt. Das Halbzangentor entstand durch Biegung beider Flanken des Erdwalls in das Innere des befestigten Geländes. Den Abschluss bildete die Holzkonstruktion des Tores selbst und gegebenenfalls eines Torturmes, wobei die Länge der Biegung variieren konnte. Auf diese Weise entstand ein Eingangsbereich, der es den Verteidigern ermöglichte potentielle Angreifer nicht nur von vorne, sondern auch von den Seiten zu treffen. Bei einem Versuch das Tor mit Gewalt zu erobern, waren die Angreifer gleichzeitig gezwungen, sich auf einem relativ kleinen Raum zu sammeln, was die Wirkung der Wurf- und Schusswaffen der Verteidiger erhöhte. Der zeitgenössische Verbindungsweg verband die Burgstätte wahrscheinlich mit Bauernsiedlungen auf dem Gebiet der heutigen Stadt.

 


Navigationstext Richtung Station Nr. 4 - Zisterne

 

Die Route folgt den Markierungen weiter zum Wall und dahinter 100 m bergab zum tiefsten Punkt der Burgstätte, zur Station Nr. 4 Zisterne.

Unterstützt von
Reklamný prúžok
Reklamný prúžok
Reklamný prúžok
Partner
Reklamný prúžok
Reklamný prúžok
Galerie